Optimiertes Testverfahren ab dem 10.01.2022

Um allen Schülerinnen und Schülern eine sichere Teilnahme am Präsenzunterricht zu ermöglichen wird ab dem 10.01.2022 das Testverfahren mit den Lolli-Tests optimiert.

Die einzelnen Schülerinnen und Schüler werden zukünftig an ihren bekannten Testtagen zusätzlich zur Probeentnahme für den Pooltest eine individuelle Lolli-Probe abgeben, die als sogenannte Rückstellprobe mit den Pools an die Labore gesandt wird.

Diese Rückstellprobe wird im Falle eines positiven Pooltestergebnisses direkt durch das Labor ausgewertet. Damit wird bereits um 06:00 Uhr am Morgen nach der Pooltestung das Einzeltestergebnis aller Schülerinnen und Schüler, deren Pool positiv getestet wurde, vorliegen.

Im Falle einer positiven Einzelprobe werden die Erziehungsberechtigten direkt durch das Labor informiert. Die Schüler*innen haben sich sofort in Quarantäne zu begeben. Über das weitere Vorgehen wird Sie das Gesundheitsamt zeitnah informieren.

Alle negativ getesteten Schülerinnen und Schüler können ohne Unterbrechung am Präsenzunterricht teilnehmen, ein Tag in häuslicher Quarantäne bleibt ihnen erspart. Für die Schule und die Eltern entfällt gleichzeitig der Aufwand, Einzelproben am Folgetag in der vorgesehenen Zeit an die Labore zu senden.

HINWEIS:

Sie bekommen nur eine SMS wenn der Pooltest oder die Einzelprobe positiv ist! Die SMS bei einem negativen Pooltest entfällt somit.