Teststrategie ab dem 10.08.2022

Bei der neuen Teststrategie wird das Ziel einer anlassbezogenen Testung im häuslichen Umfeld verfolgt. Dies bedeutet, dass die Eltern und Erziehungsberechtigten, das Kind im Verdachtsfall - d.h. bei Vorliegen der typischen COVID-19- Symptome (z.B. Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Geruchs- /Geschmacksverlust, erhöhte Temperatur) vor Antritt des Schulweges selbst zu testen und gegebenenfalls zuhause zu behalten.

Die hierfür benötigten Antigenselbsttests werden vom Land zur Verfügung gestellt. Das Verfahren sieht vor, dass die Schülerinnen und Schüler das Testmaterial über die Schule erhalten und dies mit nach Hause nehmen, um sich dort testen zu können.

Am ersten Unterrichtstag besteht die Möglichkeit, sich in der Schule selbst zu testen.

Das komplette Schreiben des Ministeriums zu den aktuellen Corona-Maßnahmen finden Sie hier.